16. April 2012

[Diablo 3] "Berzerger" Barbarian / Barbar Guide

Willkommen zu meinem kleinen Barbaren Guide. Ich muss sagen, es fällt mir schwer dieses Build zusammen zu stellen, da sich die Klasse in der Beta ziemlich langweilig spielt. Was wohl hauptsächlich daran liegt dass die coolen Skills erst in Leveln über 13 freigeschaltet werden. Dennoch möchte ich Anarchox nicht enttäuschen und einen Guide abliefern, wie ich mir den Barbaren denn zurechtlegen würde/werde.


1. Vorwort

 

Der ein oder andere wird sich evtl fragen, was überhaupt ein "Build" (engl. für (er)bauen) ist. Hierbei handelt es sich um ein anderen Begriff für Skillung (Skill = Englisch für Fähigkeiten), eine Kombination von Fähigkeiten, welche sich nach Möglichkeit gegenseitig unterstützen und ergänzen sollten.
Ich selber spiele Diablo 3 auf Englisch, darum werden ich die Englischen Begriffe/ Skillnamen verwenden. Beim ersten auftauchen werde ich allerdings den deutschen Namen in Klammern dahinter schreiben. Da auf der offiziellen Diablo 3 Homepage nicht alles übersetzt ist, werde ich mache Dinge selber "eindeutschen" müssen, ich bitte um Verständnis wenn diese dann von der späteren Originalversion abweichen.
Der Guide basiert auf der aktuellen Betaversion (Betapatch 16), die Skills und deren Beschreibung entstammen entweder direkt aus dem Spiel oder von der offiziellen Homepage. Alles Skills und Runen über Level 13 können in der Beta nicht genutzt werden, das heißt ich stelle diesbezüglich nur Vermutungen an. Ebenfalls ist das Game noch nicht erschienen, Blizzard kann sowohl bis zum Release Mitte Mai, als auch danach noch per Patch Dinge ändern, hinzufügen und gänzlich entfernen.



2. Der Barbare 

 

Der Barbare ist die Nahkampfklasse schlechthin in Diablo 3, kein anderer ist so geschickt im Umgang mit Nahkampfwaffen jeder Art. Die Ressource des Barbaren heißt Fury (Wut) und generiert sich eigentlich genauso wie die des Kriegers in World of Warcraft. Indem er selber Schaden anrichtet oder auch durch das einstecken von Schaden. Im Gegensatz zum Dämonenjäger nutzt der Barbare seine Wut zur Offensive als auch zur Defensive. Darum sollte man immer ein Auge auf seinen Fury- Pegel haben.






3. Aktive Skills

 

 Mit "aktiven Skills" sind die Fähigkeiten gemeint, welche mit der linken und rechten Maustaste, sowie den Tasten 1-4 aktiviert werden. In eben dieser Reihenfolge werde ich Skills und Runen aufzählen und erklären, die ich mir für dieses Build ausgesucht habe. Meine jeweiligen Gedanken zu den verschiedenen Skills werden nach der Beschreibung Der Fähigkeit in Kursiver Schrift kurz erklärt. Vorab allerdings noch ein Link zum Skillplaner für die Leser, die sich mit der Materie schon genauer befasst haben ;). 








Beginnen wir also mit der linken Maustaste, auf der sich Cleave (Spalten) befindet. Es wird ein Schwung ausgeführt der alle Gegner in diesem Bereich für 120% Waffenschaden trifft. Dabei werden 6 Fury erzeugt. Dank der Rune Rupture (zerreißen) löst jedes mit Cleave getötete Monster eine Explosion aus, die im Umkreis von 8 Yards nochmal 85% Waffenschaden auslöst.  

Standard Spamskill, trifft viele Gegner, wenn einer stirbt, verenden die umstehenden meist ebenfalls in der Explosion. Auch einzelne stärkere Gegner kann man relativ entspannt töten.




Auf der rechten Maustaste liegt Hammer of the Ancients (Hammer der Urahnen), ein Schlag der den Gegner direkt vor uns mit 200% Waffenschaden trifft. Hammer of the Ancients hat eine um 5% erhöhte Chance auf kritische Treffer. Das ganze kostet uns 20 Fury. Mit der Rune Rolling Thunder (rollender Donner) wird eine Schockwelle erzeugt die alle Gegner die 22 Yards vor dem Barbaren stehen trifft. Die Welle richtet 155% Waffenschaden an.

Mit dieser Fähigkeit werden wir unsere überschüssige Wut los. Der Schaden ist etwas besser als bei Whirlewind (Wirbelwind). Wenn man das Gefühl hat genug Flächenschaden zu verursachen, auch ohne Hammer of the Ancients, kann man auf die Rune Smash (Zerschmettern) wechseln, welche den Waffenschaden auf 270% erhöht gegen einzelne Ziele.





Taste 1 ist mit Leap (Sprung) belegt, der Barbare springt in das Zielgebiet, beim Landen verursacht er im Umkreis von 8 Yards 85% Waffenschaden und alle Gegner werden 3 Sekunden lang um 60% verlangsamt. Die Fähigkeit erzeugt 15 Fury und hat einen Cooldown von 15 Sekunden. Mit der Rune Call of Arreat (Arreat´s Ruf) werden Monster im Umkreis von 16 Yards zur Spielfigur gezogen.

Mehr ein Bequemlichkeitsskill, um in eine Gegnergruppe zu kommen bzw Monster schön zusammen zu ziehen. Funktioniert mit Wirbelwind oder Erdbeben vermutlich noch besser als mit Hammer der Urahnen. Ebenfalls gut um auf andere (begehbare) Ebenen zu kommen, Abgründe zu überspringen oder sich mal eben schnell aus dem Staub zu machen. Wenn man einen anderen Skill mit reinnehmen möchte, würde ich Leap zuerst rauswerfen.




Für Taste 2 habe ich mir Revenge (Rache) ausgesucht. Immer wenn der Barbar getroffen wird, besteht eine 15% Chance das Revenge aktiviert werden kann. Wenn aktiviert werden alle Monster um den Barbaren für 220% Waffenschaden getroffen. Pro Treffer werden 5% der Lebenspunkte wiederhergestellt. Die Rune Provocation (Provokation) erhöhte die Chance auf 30% das Revenge aktiviert werden kann. Der Skill hat weder Furykosten noch einen Cooldown.

Coole Fähigkeit, die richtig Schaden raushaut und uns auch noch heilt. Man muss allerdings sehen wieoft die Fähigkeit im späteren Spielverlauf genutzt werden kann. Wenn man die Gegner schnell genug zerlegt, könnte der Skill auch erst für den Inferno Schwierigkeitsgrad relevant werden.




Auf Taste 3 liegt Battle Rage (Kampfwut), ein Buff (unterstützender Zauber), welcher den eigenen Schaden um 15% und die kritische Trefferchance um 3% erhöht. Die Fähigkeit kostet 20 Fury und hält 30 Sekunden. Die Rune Ferocity (Wildheit) verlängert die Dauer von Battle Rage um 2 Sekunden pro kritischem Treffer.

Mehr Schaden und mehr Crit sind immer gut. Die Rune habe ich gewählt weil ich Faul bin ;). Man kann natürlich auch andere wählen, zum Beispiel 30% mehr Schaden. Battle Rage harmoniert sehr gut mit Wrath of the Berserker und Hammer of the Ancients.




Mit Taste 4 ist Wrath of the Berserker (Zorn der Berserker) der letzte im Bunde. Für 50 Fury werden für 15 Sekunden die kritische Trefferchance um 10%, Angriffsgeschwindigkeit um 25%, Ausweichen um 20% und die Laufgeschwindigkeit um 20% erhöht. Der Buff hat einen Cooldown von 2 Minuten. Mit der Rune Insanity (Wahnsinn) wird der Schaden ebenfalls um satte 100% erhöht.

Sowohl in der Offensive zu gebrauchen, als auch um sich mal (mit erhöhter Laufgeschwindigkeit und Ausweichchance) in Sicherheit zu bringen.



4. Passive Skills

 

Auf Level 10, 20 und 30 bekommt man jeweils einen Slot für eine der vielen passiven Fähigkeiten, welche einem permanente Boni gewähren, solange diese auswählt sind. Für meinen Barbar habe ich folgende ausgesucht:



Ruthless (Rücksichtslos) gewährt permanent 5% mehr kritische Treffer und 50% mehr Schaden.

Mehr Schaden und mehr Crit ziehen sich durch das ganze Build, so auch hier. Je schneller die Gegner tot sind, desto weniger Schaden machen sie an mir und desto schneller kann ich mich über ihren loot hermachen ;).




Unforgiving (Gnadenlos) verhindert das man Fury abbaut außerhalb eines Kampfes und generiert außerdem noch alle 2 Sekunden 1 Furry.

Vereinfacht den Fury Haushalt ungemein.





Bloodthirst (Blutdurst) wandelt 3% unseres Schadens in Lebenspunkte um.

Da wir quasi keine Defensive haben, sind wir auf Lifeleech angewiesen, diese passive Fähigkeit liefert schonmal eine gute Basis.



5. Begleiter 

 

In der Beta steht einem lediglich ein Begleiter zur Verfügung, der Templer. Ein robuster Kämpfer mit Speer und Schild. Nach Durchsicht der beiden anderen möglichen Begleiter stellt der Templer auch meine erste Wahl für den Barbaren da. Auf Stufe 5 bekommt er einen Heal (Heilzauber) verpasst, Level 10 dann eine Aura die jede Sekunde Lebenspunkte wieder herstellt. Auf 15 dann einen Charge mit AE Stun (Ansturm mit Flächen betäuben). Mit Stufe 20 dann noch eine weitere Aura die 8% Fury generiert.

Mein Build legt seinen Focus auf Schaden ohne Ende, da kommen die unterstützenden Fähigkeiten des Templer´s gerade recht um am Leben zu bleiben. Auch an dieser Stelle nochmal der Hinweis, Magic Find und Gold Find auf der Ausrüstung des Begleiters zählen beim berechnen des Loot´s ebenfalls :).










6. Gameplay & Stats

Die normale "Rotation" sieht so aus, dass man Battle Rage oben hält (zumindest gegen mehrere oder starke Gegner), in die Gegner läuft oder per Leap springt und dann mit Hammer of the Ancients und Cleave solange reinhaut bis nichts mehr steht. Nach Bedarf vorher nach Wrath of the Berserker ziehen, was nochmal einen enormen Damageboost bringt.

Barbaren bekommen aus Strength (Stärke) neben Bonusschaden auch noch zusätzliche Rüstungspunkte, es ist also wenig überraschend dass eben auf diesem Stat unser Fokus liegt. Außerdem ist es ratsam auf Lifeleech zu setzen. Waffenmässig wäre etwas zweihändiges mit hohem Basisschaden optimal, da unsere Buff´s den Schaden nochmal ordentlich erhöhen.


7. Schlusswort

 

Ein weiterer Guide fertig, dieses mal jedoch ist er fast ausschließlich auf Theorien zurückzuführen. Mal sehen wie sich das Build dann macht. Da ich ja zuerst einen Demon Hunter spielen werde, wäre es schon wenn der ein oder andere eine Rückmeldung in den Comments hinterlassen könnte, wie grausam die Realität dann wirklich ist :D.

2. April 2012

[Diablo 3] Railgun Guide Demon Hunter / Dämonenjäger

Willkommen zu meinem ersten Diablo 3 Build Guide. Heute geht es um den Demon Hunter (= Dämonenjäger). Nicht ganz uneigennützig stelle ich dieses Build als erstes vor, da ich selber zu Release einen Demon Hunter hochspielen möchte/werde.

1. Vorwort


Der ein oder andere wird sich evtl fragen, was überhaupt ein "Build" (engl. für (er)bauen) ist. Hierbei handelt es sich um ein anderen Begriff für Skillung (Skill = Englisch für Fähigkeiten), eine Kombination von Fähigkeiten, welche sich nach Möglichkeit gegenseitig unterstützen und ergänzen sollten.

Ich selber spiele Diablo 3 auf Englisch, darum werden ich die Englischen Begriffe/ Skillnamen verwenden. Beim ersten auftauchen werde ich allerdings den deutschen Namen in Klammern dahinter schreiben. Da auf der offiziellen Diablo 3 Homepage nicht alles übersetzt ist, werde ich mache Dinge selber "eindeutschen" müssen, ich bitte um Verständnis wenn diese dann von der späteren Originalversion abweichen.

Der Guide basiert auf der aktuellen Betaversion (Betapatch 15), die Skills und deren Beschreibung entstammen entweder direkt aus dem Spiel oder von der offiziellen Homepage. Alles Skills und Runen über Level 13 können in der Beta nicht genutzt werden, das heißt ich stelle diesbezüglich nur Vermutungen an. Ebenfalls ist das Game noch nicht erschienen, Blizzard kann sowohl bis zum Release Mitte Mai, als auch danach noch per Patch Dinge ändern, hinzufügen und gänzlich entfernen.



Rot = Hatred , Blau = Discipline

2. Der Demon Hunter


Der Dämonenjäger ist eine Fernkampfklasse mit 2 Ressourcen, zum einen Hatred (Hass/Zorn) welche sich relativ zügig wieder regeneriert. Hatred wird benötigt um Damage (Schaden) Skills zu nutzen. Desweiteren gibt es Discipline (Disziplin), ziemlich langsam regenerierende Ressource, welche man für Support- Fähigkeiten einsetzt. Der Demon Hunter kann zwar auch einige Nahkampfwaffen ausrüsten, aber damit nur einen Standardschlag ausführen. Was die Klasse auf Fernkampfwaffen beschränkt.




3. Die aktiven Skills


Mit "aktiven Skills" sind die Fähigkeiten gemeint, welche mit der linken und rechten Maustaste, sowie den Tasten 1-4 aktiviert werden. In eben dieser Reihenfolge werde ich Skills und Runen aufzählen und erklären, die ich mir für dieses Build ausgesucht habe. Meine jeweiligen Gedanken zu den verschiedenen Skills werden nach der Beschreibung Der Fähigkeit in Kursiver Schrift kurz erklärt. Vorab allerdings noch ein Link zum Skillplaner für die Leser, die sich mit der Materie schon genauer befasst haben ;). 







Auf der linken Maustaste befindet sich Entangling Shot (Schlingen Schuss), er erzeugt 3 Hatred, macht 75% Waffenschaden und verlangsamt 2 Ziele auf 60%. Mit der ausgewählten Rune Chain Gang (Ketten Gang) werden weitere 2 Ziele verlangsamt. So werden also pro Treffer bis zu 4 Gegner verlangsamt und 3 Hatred wieder hergestellt.

Bis Level 13 spielt es eigentlich keine große Rolle welchen Hatred Generator man auswählt, ich habe mich für dieses Skill entschieden, da dass Positionieren bzw Abstand gewinnen von Feinden bei höherem Schwierigkeitsgrad durchaus eine wichtige Rolle spielen könnte. Mit der Rune Justice is Served (Gerechtigkeit wurde genüge getan) kann man die Hatred Regeneration auf 6 pro Schuss erhöhen. Mit Bounty Hunter (Kopfgeldjäger) bekommt man einen netten Life Leech Bonus (= angerichteter Schaden als Lebenspunkte bekommen). Diese Fähigkeit sollte aber nur sehr selten bzw nur gegen vereinzelte schwache Gegner angewendet werden.




 
Auf der rechten Maustaste dann unser Hauptskill, Raipd Fire (Schnellfeuer) er kostet Initial 20 Hatred und jede weitere Sekunde 10 Hatred. Damit werden 228% Waffenschaden angerichtet. Als Rune wurde High Velocity gewählt, welche vergiftete Pfeile verschießt, welche mit 40% Chance weitere Gegner trifft.

Rapid Fire im Einsatz
Rapid Fire ist der Skill, auf dem alles andere basiert, einmal aktiviert werden Unmengen an Pfeile in Richtung des Mauszeigers verschossen. Wenn man den Cursor auf ein anderes Ziel bewegt dreht sich der Demon Hunter entsprechend mit und verschießt seine todbringende Munition in die neue Richtung. Bei genügend Hatred geht das mehrere Sekunden lang so, deshalb Railgun :). Rapid Fire hat sich sowohl gegen größere Gegnergruppen, als auch gegen Bosse bewährt. In den ersten paar Level geht einem noch schnell das Hatred  aus, ab 11 bekommt man dann die Rune Whitering Fire (vernichtendes Feuer), welche die Initialkosten auf 5 Hatred senkt und zusätzlichen Feuerschaden bietet. Auch die anderen Runen versprechen auf dem Papier einige interessante Effekt und auch Kombinationsmöglichkeiten mit passiven Skills. Besonders zu erwähnen wäre da wohl noch Bombardment (Bombatierung), welche am Aufschlagsort eine 4y große Explosion mit 276% Waffenschaden hervorruft. Auf Rapid Fire wirken sich die meisten Stats aus, Attackspeed (Angriffsgeschwindigkeit), +x Life per Hit (+2 Leben per Treffer) und x% Damage converted into Life (x% Schaden in Lebenpunkte umgewandelt). Soweit ich das feststellen konnte bekommt man bei den "Leech" Attacken allerdings nicht wirklich pro Treffer die Lebenspunkte gutgeschrieben, sondern pro Salve. Es bringt also keinen Vorteil zwei Handarmbrüste auszurüsten, die es auf mehr Pfeile pro Salve bringen, im vergleich zu Bögen oder langsamen Armbrüsten. Somit lässt sich auch nicht sagen Waffentyp X ist der beste. Es bleibt eine Frage des Glück (was man den findet) und der persönlichen Vorliebe. 





Marked for Death (Markiert für den Tod, Todesmarkierung) auf der Taste 1 markiert einen Gegner, welcher für 30 Sekunden 12% mehr Schaden einstecken muss. Das ganze kostet 6 Discipline. Mit der Rune Mortal Enemy (Todfeind /Erzfeind) generiert man für jeden Treffer 3 Hatred.

In der Beta leider nicht verfügbar, würde ich gegen Bosse einsetzen, für zusätzliche Hatred Regeneration und Bonus Schaden, der für alle Schadensquellen gilt (Begleiter und andere Spieler). Mit den Runen Valley of Death (Tal des Todes) wird daraus ein Gebietseffekt. Wärend Death Toll (Blutzoll) 1% des verursachten Schaden an die Angreifer als Lebenspunkte zurück gibt, was sich in den höheren Schwierigkeitsstufen/Gruppenspiel als Hilfe erweisen könnte.


 


Preparation (Vorbereitung) auf Taste 2 stellt eigentlich die komplette Discipline wieder her. Durch die Rune Punishment (Bestrafung) allerdings, entstehen bei Benutzung kosten von 20 Discipline, wofür allerdings unser Hatred ganz aufgefüllt wird. Der Cooldown wird durch die Rune ebenfalls entfernt.

Wohl die zweitwichtigste Fähigkeit im Build, stellt sie doch unsere Hauptressource Hatred auf Knopfdruck wieder her. In der Beta ist die Rune leider nicht verfügbar, aber ich denke in Bossfights sollte Preperation 2 mal nutzbar sein, bevor man ohne Discipline da steht bzw auf deren Regeneration warten muss. Ohne die Punishment Rune wird der Skill für das Build absolut uninteressant. 




Smoke Screen (Nebelwand) auf Taste 3 macht den Demon Hunter für bis zu 3 Sekunden unsichtbar, kostet allerdings auch 24 Discipline. Die Rune Breathe Deep gewährt zusätzlich pro Sekunde Unsichtbarkeit 20 Hatred.

Zum einen ein klassischer "Oh shit!" Panikskill, der uns 3 Sekunden unsichtbar macht, in denen wir uns frei bewegen können. Zum anderen können wir mit der Fähigkeit bis zu 60 Hatred regenerieren. Smoke Screen als reinen Hatred Generator zu nutzen ist wesentlich ineffektiver als Preparation, da maximal 60 Hatred wieder hergestellt werden können. Ist in erster Linie gedacht um sich mal schnell aus der Affäre zu ziehen, auch im Gruppenspiel (Stichwort Aggro Reset). Smoke Screen wäre der erste Skill den ich austauschen würde, wenn ich einen anderen zum Build hinzufügen wollte. Die anderen Runen empfinde ich für diesen Guide als uninteressant.



     

Compansion (Begleiter) schließlich auf Taste 4 beschwört einen permanenten Raben für 10 Discipline, welcher die Gegner für 30% Waffenschaden angreift. Mit der Rune Bat Compansion (Fledermaus Begleiter) wird entsprechend eine Fledermaus beschworen, welche 3 Hatred pro Sekunde regeneriert.

Auch diesen Spell (Zauber) kann man in der Beta nicht testen, da wir allerdings mit Rapid Fire Unmengen von Hatred verbrauchen, stellt Compansion eine gute Möglichkeit dar passiv wieder Hatred rein zu bekommen. Auch die Rune Ferret Compansion (Frettchen Begleiter) finde ich recht interessant, neben der um 10% erhöhten Chance Gold zu finden sammelt das Frettchen dies auch selbstständig ein. Ohne Boni von Gegenständen ist die Reichweite, in der Gold automatisch eingesammelt wird nicht sonderlich groß. Ob die Fledermaus und/oder Frettchen genauso wie der Rabe mit angreifen weiß ich nicht, aber die Regeneration von Hatred ist auf alle fälle mehr Wert als der Schaden des Raben ;).  



4. Passive Skills


Auf Level 10, 20 und 30 bekommt man jeweils einen Slot für eine der vielen passiven Fähigkeiten, welche einem permanente Boni gewären, solange diese auswählt sind. Für meinen Railgun Dämonenjäger habe ich folgende ausgesucht:




Vengeance (Rache) regeneriert bei beim einsammeln von Health Globes (Rote Tränke, stellen Lebenspunkte wieder her) zusätzlich 20 Hatred und 2 Discipline. Hebt außerdem das Hatred Maximum um 25 auf 150.

Der wichtigste Passivskill für uns, hebt das Maximum Hatred auf 150 und nach dem Kampf liegen immer ein paar Health Globes rum, um unser Hatred schnell wieder aufzufüllen. Die meisten Bossfights dürften so designed sein, dass immer wieder solche Globes dropen um die Lebenspunkte wieder hoch zu ziehen.



Archery (Bogenschießen/Schießkunst) gibt uns je nach ausgerüsteter Waffe unterschiedliche Boni: Bogen --> 10% mehr Schaden; Armbrust --> 50% mehr kritischer Schaden; Einhandarmbrust --> 10% erhöhte Chance auf kritische Treffer.

Hierzu gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, egal welche Waffe man ausrüstet, es gibt vernünftige Boni.



Die dritte passive Fähigkeit ist leider nicht ganz so einfach zu wählen. Da insgesamt nur 3 verschiedene zum Testen in der Beta zur Verfügung stehen. Darum lass ich sie mal offen und gehe auf ein paar Möglichkeiten ein. 

Da hätten wir zum einen Night Stalker (Nacht Pirscher oder sowas in der Art :p), regeneriert 2 Discipline pro kritischem Treffer. Bei normalen Gegner releativ uninteressant, kann bei Bossen aber sehr genial sein. 

Sharpshooter (Scharfschütze) gibt pro Sekunde +3% kritische Trefferwertung, eine Sekunde nach einem erfolgreichen Angriff wird dann aber der Bonus zurück gesetzt. Nun stellt sich die Frage ob die Crit- Chance für die ganze Salve (sollte einem Hatred Tick entsprechen) oder nur den ersten Treffer. Mit Rapid Fire schießen wir relativ viel bzw relativ schnell hintereinander.

Brooding (grübeln/Sinnieren), wenn man 3 Sekunden lang keinen Schaden genommen hat, regeneriert man pro Sekunde 1% seiner Lebenspunkte. Normal sollte man nicht übermässig viel Schaden reinbekommen bzw er sollte aushaltbar sein. Aber wer weiß was auf uns zukommt in den höheren Schwierigkeitsgraden. Könnte einem den Hintern retten in Verbindung mit Smoke Screen.

Cull the Weak (aussortieren der Schwachen), 15% Schaden auf verlangsamte Ziele. Wäre eine Überlegung Wert in Verbindung mit der Rapid Fire Rune Web Shot, welche bei Treffern das Ziel verlangsamt. Oder auch im Gruppenspiel.

Ballistics (Ballistik) erhöht den Raketenschaden um 50%, ebenfalls in Kombination mit einer Rapid Fire Rune einen Versuch wert.

Steady Shot (ruhiger Schuss) 20% mehr Schaden wenn im Umkreis von 10 yards kein Gegner ist.



5. Begleiter


In der Beta steht einem lediglich ein Begleiter zur Verfügung, der Templer. Ein robuster Kämpfer mit Speer und Schild. Nach durchsicht der beiden anderen möglichen Begleiter stellt der Templer auch meine erste Wahl da. Auf Stufe 5 bekommt er einen Heal (Heilzauber) verpasst, Level 10 dann eine Aura die jede Sekunde Lebenspunkte wieder herstellt. Auf 15 dann einen Charge mit AE Stun (Ansturm mit Flächen betäuben). Mit Stufe 20 dann noch eine weitere Aura die  pro Sekunde 1 Hatred generiert.

Schöne Ergänzung zum Railgun Spielstyle, er rennt rein während man selber hinten steht und mit Rapid Fire rein hält. Im übrigen zählen die Stats Chance auf Magischen Gegenstand/Gold die auf seinen (alle Begleiter) Gegenständen sind ebenfalls wenn Gold und Gegenstand drops ausgerechnet werden. Nur so als kleiner Hinweis ;).







6. Gameplay und Stats



Das Grundprinzip ist eigentlich ganz einfach, sobald mehr als 2-3 leichte Gegner oder Monster mit vielen Lebenspunkten auftauchen wirft man die Railgun (Rapid Fire) an und hält mitten rein. Bei Endbossen, Elitegegner hält man zusätzlich Marked for Death oben um von den 12% mehr Schaden zu profitieren. Sein Hatred muss man dabei im Auge behalten, Möglichkeiten Hatred wieder aufzufüllen sind zum einen Preparation zum anderen das einsammeln von Health Globes. Auf manchen Waffen findet sich ebenfalls ein Stat der x Hatred pro Sekunde wieder herstellt.

Was die Gegenstände anbelangt, so gibt es einen Hauptstat, Dexterity (Geschicklichkeit) von dem man nie genug haben kann, weil er den Schaden und die Ausweichchance bestimmt. Ansonsten sollte man auf ausgewogene Werte achten. Es bringt Beispielsweise kaum etwas, wenn man zwei Einhandarmbruste benutzt (welche sowieso schon eine recht hohe Angriffgeschwindigkeit haben) und dann noch viel Angriffsgeschwindigkeit stackt (stapelt). Hier sollte man dann eher auf andere Boni abzielen. Zu Spielbeginn ist "x life per Hit" stärker zu merken als "converts x% Damage into life". Im späteren Spielverlauf, mit steigendem Schaden muss dies allerdings neu bewertet werden.


7. Schlusswort


So, vielen Dank für die Aufmerksamkeit, ich hoffe ich konnte den einen oder anderen Leser (hoffentlich hat es überhaupt jemand gelesen :) ) für mein Demon Hunter Build begeistern. Dazu wurde ich durch einen ähnliches Assassinen Build in Diablo 2 inspiriert. Ich habe versucht (weitestgehend) auf den üblichen MMO Jargon zu verzichten und mich, auch für Leute ohne große Englischkentnisse verständlich auszudrücken. Mit Release von Dibalo 3 werde ich den Guide wohl nochmal überarbeiten und an die "Livebedingungen" anpassen.

Weitere Guides sind in Planung, evtl sogar schon zu Ostern. Wünsche bezüglich der Klasse dürfen gerne in den Comments hinterlassen werden.

28. März 2012

Not dead yet...

So siehts aus, auch wenn über ein Jahr seit dem letzten Eintrag vergangen ist. EVE habe ich Anfang November an den Nagel gehängt. Der ein oder andere hat es evtl gemerkt ;). An dieser Stelle noch einen Gruß an Senum, Ev0ke und alle die mich kennen (Guter Zeitpunkt um mich aus der Bloglist zu nehmen ;) ).

Irgendwie habe ich nach der Pause mal wieder Lust bekommen mich "kreativ" zu betätigen (Frühling steht vor der Tür und so). 

Viele da draussen warten auf den Release von Diablo 3, genauso wie ich. Glücklicherweise habe ich schon ein paar Wochen indirekten Zugriff auf die Diablo 3 Beta. Oder sollte ich besser sagen die Diablo 3 Demo? Wie auch immer, ich hab mir vorgenommen in der nächsten Zeit 1-2 Charakterbuilds vorzustellen, welche ich mir zurecht geschustert habe. Leider kann man das ganze ja nur bis zu Level 13 Testen, mal sehen was bei Release daraus wird.










Das zweite Multiplayer Game auf das ich mich freue ist Guild Wars 2. Das komplette entfernen von Quests aus einem Fantasy MMO empfinde ich als ein sehr spannendes Konzept. Auch das World vs World lässt mein PvP Herz höher schlagen. Als Vorbesteller darf man an verschiedenen Beta Wochenenden spielen. Wenn ich Zeit dazu finde, werde ich euch am meinen Eindrücken teilhaben lassen :). 





Das Blogdesign gefällt mir auch irgendwie nicht mehr, werde es aber erstmal so lassen, ich möchte nicht zu viel Zeit reinstecken nur um dann nach 1-2 Postings wieder die Lust zu verlieren. Desweiteren ist der Blog nichtmehr über die URL deathoak.com zu erreichen, diese Domain habe ich vor einem 3/4 Jahr gekündigt. Dafür findet man jetzt die Seite aber unter Deathoak.de
 




26. November 2010

Job done

Nachdem Ev0ke mittlerweile fast alle gewünschten Systeme besitzt bzw gerade deren IHUB/TCU´s abbaut gibt es heute mal eine paar Bilder vom langweiligen Strukturen schießen. (zum vergrößern auf die Bilder klicken)

Neues Spielzeug: Phantasm beim IHUB schießen.


IWZ Station unter Beschuss, kurz vor der Downtime dann übernommen durch Senum.


Nichtnur ich fliege Phantasm :).

Meine Devoter deckt das aufstellen von SBU´s
















Station Reinforcen mit Titans und Supercapitals















Bubble up! Bubble up!!!!
Gestern besuchten uns auch schon unsere Nachbarn von Init/IM. Netterweise haben sie gewartet bis wir geformt hatten. War echt schön mal wieder zu einer Vernünftigen Tageszeit zu kämpfen und vorallen Dingen gegen Gegner die nicht nur Bomber fliegen :).


23. November 2010

Good Morning Providence

Sodalitas XX Killboard von dieser Woche (so far)


Ja, es sieht nicht schlecht aus, trotz der unterschiedlichen Zeitzonen zieht Ev0ke mit gewohnter Hartnäckigkeit sein Ding durch. Tower werden abgerissen, SBU´s gestellt und alles mögliche in den RF geschossen. Die Providence Bewohner sind während ihrer ganzen Primetime damit beschäftigt eben jene SBU´s wieder zu entfernen und im Anschluss IHub und Stations zu reparieren. Natürlich bleibt da der Spielspaß da auf der Strecke, nicht zuletzt weil Ev0ke nur ein Bruchteil der Zeit zum Reinforcen braucht im Vergleich zu dem Aufwand der betrieben werden muss um alles wieder zu sichern.


Manny:
Sodalitis and Daisho Syndicate have decided to leave Providence and are moving to Stain. Agony Empire is moving to Curse. Seems NC DOT moving to provi and Provi NIP losing USTZ superiority was the catalyst behind the decision. Seems NCDOT showing up was enough........ So much for my flower Garden.


Das ganze deckt sich mit der Tatsache, dass heute Nacht von Gegnerseite garnichts gemacht wurde. Ich bin mal gespannt wie sich die anderen Bewohner dann verhalten bzw auch CVA :). Ansonsten arbeite ich Momentan an einem (noch Geheimen) Projekt: Arbeitstitel "Disco Stu". Mehr dazu bald ;).